Glasuren
Firmenlogo werkhof gam
Glasuren sind dünne Glasüberzüge, die zwei Forderungen erfüllen sollen. Zum einen den porösen Tonkörper abdichten und ihm eine leicht zu reinigende Oberfläche geben. Glasuren ermöglichen der Keramik auch eine dekorative Gestaltung. Sie können farbig, transparent oder deckend, glänzend, seidenmatt oder matt sein. Bei allen ist der Hauptbestandteil SiO2 Glasbildner wie bei Flaschen undFensterglas. In den meisten Fällen wird die Rohkeramik einem Schrühbrand oder Biskuitbrand Unterzogen, Rohkeramik ist Wasser löslich und beim glasieren Bruch gefährdet, dann durch tauchen,beschütten, spritzen oder pinseln die Glasur aufgetragen. Es folgt ein Glattbrand, der meist eine höhere Temperatur erfordert wie der Schrühbrand. Da das Ganze ein Schmelzprozess ist, darf die Standfläche nicht Glasiert werden, sonst klebt alles an der Einsatzplatte fest und es gibt meist Risse.

PULVER-GLASUREN

Das sind Glasuren, die als Pulver gekauft werden und mit Wasser unter Zugabe von Stell und oder Haftmittel angesetzt werden. Die Wassermenge richtet sich nach Art der Glasurtechnik. Die Glasur sollte nach Zugabe von Wasser cirka 8 Stunden sumpfen, danach gut durchrühren und eventuell durch ein feines Sieb geben.

Preisliste Pulver-Glasuren DOWNLOAD HIER

FLÜSSIG-GLASUREN

Diese ist die Glasur ist fertig angemacht und nach kurzem Durchrühren zum Aufpinseln bereit.Je nach Glasur und Hersteller muss mindestens 2x, manchmal auch 3x oder gar 4x aufgetragen werden, möglichst über Kreuz, einmal senkrecht, einmal waagrecht usw.So erhält man ein gutes Ergebnis.
CHANCEN UND RISIKEN IN DER SCHULE / PDF DOWNLOAD

Preisanfragen bitte hier:

Tonverkauf, Töpfereibedarf, Töpferkurse
Gerhard Melchinger Dipl.Des. FH

Hauptstraße 28
78315 Radolfzell-Stahringen
Tel. 07738 5368 / Fax 1786

EMAIL: info@werkhofgam.de